Skip to main content

Welche Polituren und Zubehör brauche ich?

Autolack wird poliert

Lack wird poliert

Wir haben euch hier ein kleines Paket zusammengestellt, mit allen Produkten dir ihr zum polieren braucht. Dabei fangen wir beim Reinigen des Lacks an, bis hin zum versiegeln mit Wachsen und Coatings.

Der Lack muss sauber sein

Natürlich müssen wir vor einer Politur den Lack so gut es geht reinigen. Dafür gibt es ein paar Hilfsmittel die die Arbeit vereinfachen.

Für eine Reinigung bzw. das Waschen des Fahrzeugs, brauchen wir einen Eimer (besser zwei) und am besten einen Waschhandschuh. Zwei Eimer sind optimal, da man im ersten Eimer (der mit klarem Wasser gefüllt ist) den schmutzigen Waschhandschuh ausspült und dann im zweiten Eimer (der mit Reinigungsmitteln und Wasser gefüllt ist) den Waschhandschuh wieder schön Nass macht. So zieht man den Schmutz nicht unnötig über das Auto und verursacht keine neuen Kratzer und vor allem Swirls.

Für die Eimer gibt es noch spezielle Einsätze die den Schmutz am Boden des Eimers halten, während man weiter oben das Wasser und die Reinigungsmittel in den Waschhandschuh aufnimmt.

Der Waschhandschuh sollte möglichst dick sein und es sollte genug Platz zwischen den Fasern für Schmutz und Partikel geben. Hier können wir dieses Produkt empfehlen.

Das Wasser muss gut schäumen um Schmutzpartikel aufzufangen, daher brauchen wir ein Reinigungsmittel (am besten ohne Carnaubawachs). Dafür können wir dieses Produkt nehmen.

Das Abtrocknen des Lacks

Auto polieren und Polituren Tests

Auto auf Hochglanz polieren

Nach der Wäsche müssen wir den Lack trocknen. Hierfür nutzen wir für Scheiben ein Ledertuch. Damit lassen sich die Scheiben Schlierenfrei abtrocknen.

Für den Lack und den Rest des Autos, nehmen wir ein spezielles großes Microfasertuch. Damit tupfen wir den Lack Sauber. Wichtig ist, das hier nicht über den Lack gewischt wird, da so neue Kratzer und Swirls entstehen können.

Mit Tupfbewegungen wird das gesamte Auto getrocknet. Denkt unbedingt an alle „Wassernester“ (unter den Spiegeln, in Senken usw.). Erst wenn das Auto komplett trocken ist, sind wir bereit für die eigentliche Autopolitur.

Jetzt geht es los: Autopolitur

Wir brauchen eine Poliermaschine oder eine Polierhilfe für die Hand. Bei einer Poliermaschine ist für Anfänger eine Exzentermaschine empfehlenswert, da man damit nur schwer „Wolken“ oder Hologramme in den Lack fahren kann. Mit einer Rotationsmaschine kann man gute Ergebnisse zwar noch schneller erreichen, aber die Gefahr ist groß das man außerdem den Lack „verbrennt“.

Poliermaschinen gibt es günstige und gute hier.

Als Polierhilfe können wir diese empfehlen.

Zusätzlich brauchen wir Pads die auf den Teller der Poliermaschine aufgebracht werden. Genauso gibt es kleinere Pads für die Polierhilfe. Hier empfehle ich etwas härtere Pads, dadurch verkürzt sich die Zeit beim polieren und damit der Aufwand.

Auf die Pads wird die Politur aufgetragen. Gute Polituren die wir empfehlen können findest du in unserem großen Autopolitur Test. Dort haben wir verschiedene Polituren aufgeführt mit allen ihren Vorteilen aber auch Nachteilen. Suchen dir am besten die passende aus. Beachte aber auch das es spezielle Polituren für Glas (Glaspolitur), Plastik (Scheinwerferpolitur), Chrom (Chrompolitur) und Metal (Metalpolitur) gibt.

Entfernen von Politurresten

Zum entfernen von Politurresten benötigen wir ein (besser mehrere zum wechseln) Microfasertücher. Wir arbeiten gerne mit etwas dickeren Microfasertüchern da sich diese besser in der Hand halten lassen. Ein Tip am Rand: Achtet darauf das die Microfasertücher keine Etiketten haben die Scharf sind. Ihr könnt diese aber auch einfach abschneiden. Denn auch mit scharfen Etiketten kann man auf empfindlichen Lacken Swirls verursachen.

Zusätzlich können wir dazu einen Detailer (am besten mit Glanzverstärker) empfehlen. Dieser reinigt den Lack von den Politurresten und verleiht nochmal extra Glanz. Teilweise sind damit in kürzester Zeit nochmal unglaublich gute Ergebnisse zu erzielen. Wobei einige Detailer bis zu 24h brauchen bevor der Glanz nochmal richtig zur Geltung kommt. Hier können wir euch folgende Produkte empfehlen.

Versiegeln des Lacks mit Wachsen und Coatings

Ganz wichtig ist das versiegeln des Lacks mittels Wachs oder Coatings. Es gibt da ein paar Unterschiede die wir dir im folgenden erklären wollen.

Wachse bestehen meistens (idealerweise) aus Carnaubawachs. Dieser Schützt den Lack vor Äußeren Einflüssen wie UV Licht und vor dem Matt werden. Diese Wachse sind weit verbreitet und eignen sich gut dazu dem Auto den Ultimativen Glanz zu verleihen. Diese Art von Wachsen werden gerne auf Autoshows genutzt da sie dem Auto den sogenannten „Wetlook“ verleihen. Meistens hält die Wachsschicht im Alltag ca 2-8 Wochen ohne weitere Pflege mit Wachsdetailern. Wenn man allerdings Detailer nutzt die auch Wachs beinhalten, kann man die Standzeit deutlich verlängern.

Außer den normalen Wachsen, gibt es noch Hybrid-Wachse. Das sind Wachse die zum Teil aus Wachsen bestehen und zum anderen Teil aus Chemischen Zusätzen die die Standzeit deutlich verlängern. Gute Hybrid-Wachse halten im Alltag 2-3 Monate (unsere Erfahrung). Mit Detailern die auch auf Hybrid-Wachs Basis sind, kann man die Standzeit nochmal verlängern. Dieses trägt man einfach nach dem Waschen und trocknen auf.

Die Wachse tragen wir mit einem kleinen Microfaserpad auf.

Neu im Trend sind sogenannte Coatings. Die Verarbeitung von Coatings ist etwas komplizierter aber die Schutzschicht hält auch am längsten. Ein Coating hält unserer Erfahrung nach 6 bis 12 Monate! Dabei wird vorsichtig mit einem Schwämmchen das Coating aufgetragen. Das spezielle Zubehör welches man für das Coating benötigt, liegt meistens dem Produkt bei.

Fahrzeugpflege im Alltag

Nach dem versiegeln des Autolacks kann man im Alltag ein paar Dinge beachten um möglichst lange den tollen Glanz beizubehalten.
Hierfür empfehlen wir eine Fahrzeugwäsche immer von Hand mit zwei Eimern und die regelmäßige Pflege mit Detailern nach der Wäsche. Bei der Fahrzeugwäsche empfehlen sich spezielle Reiniger die Carnaubawachs enthalten. Dadurch wird die Schutzschicht (Versiegelung) bei der Wäsche nicht zu sehr strapaziert. Ein Anschließendes Behandeln mit einem Detailer ist perfekt.

Modell Preis
1 Meguiars Supreme Shine Protectant, 473ml Meguiars Supreme Shine Protectant, 473ml

13,95 € 15,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
2 Meguiars Ultimate Black, 355ml Meguiars Ultimate Black, 355ml

14,95 € 16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
3 Makita Exzenterpolierer PO5000C Makita Exzenterpolierer PO5000C

259,00 € 332,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
4 Krauss Rotations Poliermaschine Superpolish P7 Krauss Rotations Poliermaschine Superpolish P7

147,40 € 197,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
5 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S21 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S21

178,45 € 179,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
6 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S8 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S8

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
7 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S15 Krauss Exzenter Poliermaschine Shinemaster S15

188,32 € 195,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
8 Rupes LHR 75E Rupes LHR 75E

494,00 € 514,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
9 Rupes HR81ML/DLX iBrid Deluxe Kit Rupes HR81ML/DLX iBrid Deluxe Kit

604,00 € 679,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
10 Rupes BigFoot Exzenter-Poliermaschine LHR15ES Rupes BigFoot Exzenter-Poliermaschine LHR15ES

354,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
11 Rupes Big Foot DeluxeSet LHR 21ES LHR Rupes Big Foot DeluxeSet LHR 21ES LHR

482,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen
12 TecTake Poliermaschine Set TecTake Poliermaschine Set

83,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*Preis prüfen